21.10.2017, Marienheide, 24 km

Ich scheine momentan ein Regen-Abo haben, zumindest hat es vormittags bei meiner heutigen Wanderung (im Oberbergischen bei  Marienheide) ziemlich heftig geregnet. Das ist eigentlich selten, dass es so viel und oft bei Wanderungen regnet. Ich gehe schon so lange wandern und eigentlich gibt es relativ wenige Tage, wo es lang und anhaltend regnet. Leider war dies allerdings schon die zweite Wanderung in diesem Herbst, die immer wieder Regenschauer dabei hatte. Aber meine heutigen Mitwanderer waren hart im Nehmen. In einem kleinen Ort beispielsweise hatten wir die Möglichkeit, entweder ca. 50 Meter weiter die Straße entlang zu gehen oder eben eine Schleife von ca. 4 Kilometer aus dem Ort in den Wald zu drehen, die wieder in diesen Ort führte, eben die besagten 50 Meter weiter die Straße. Ich habe diese Abkürzung wegen dem Wetter in den Raum gestellt und meine Mitwanderer haben bei strömenden Regen einstimmig beschlossen, die Schleife zu gehen, hart im Nehmen eben. Natur im Wald ist schöner als 50 Meter die Straße weiter zu gehen, auch im strömenden Regen. Und irgendwann hörte selbst heute der Regen auf und teilweise kam sogar die Sonne ein bisschen heraus. Nachfolgend einige Impressionen:

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=flrluqsvngchfype